SIL-KONZ KAPILLARWASSERSPERRE

SIL-KONZ KAPILLARWASSERSPERRE

Eigenschaften

  • einfache Verarbeitung
  • atmungsaktiv
  • haarrissüberbrückend
  • lösungsmittelfrei
  • wasserverdünnbar
  • dauerelastisch

Kellerwandabdichtung

Die Sil-Konz-Kapillarwassersperre kommt bei der nachträglichen Kellerwandabdichtung, genauer bei der Horizontalsperre, zum Einsatz. Es verhindert das Eindringen und Aufsteigen der Feuchtigkeit in Kellerinnenwänden. Das Silicon-Microemulsions-Konzentrat ist dabei lösungsmittelfrei und wasserverdünnbar. Hinzu kommen die Eigenschaften der Dauerelastizität, Haarrissüberbrückung und Atmungsaktivität.
Diese nachträgliche Kellerwandabdichtung geschieht über das Einbringen ins Mauerwerk mit Hilfe einem Trichter oder durch hochdruckverpressung mittels Packerdübel und Druckgerät.

Anwendungsbeispiele